Zeitungsartikel 

ARTIKEL KW 39

 

Karate Dojo OCHI Troisdorf e.V.

 

Karate-Lehrgang in Troisdorf mit 2 besonderen Trainern

 

Sensei Thomas Schulze (6. DAN) & Sensei Julian Chees (6. DAN)

 

Das Karate Dojo Ochi Troisdorf freut sich, einen besonderen Karate-Lehrgang ankündigen zu dürfen:

Am 07.10.2017 werden uns Thomas Schulze, Bundestrainer und Julian Chees, mehrfacher Welt-, Europa- und nationaler Meister in Kata (Form), die Ehre erweisen.

 

Thomas Schulze begann im Alter von 13 Jahren mit Karate. Er trainierte in diversen Dojos u. a. in Südafrika. Dort verbrachte er ein intensives Trainingsjahr, welches bei ihm tiefe Eindrücke hinterließ, so dass er nach seiner Rückkehr sein eigenes Dojo in Bremen gründete. Für ihn bedeutet Karate eine Einheit von Kata und Kumite, was er in seinem täglichen Training, aber auch im Wettkampf zu vermitteln versucht. Vor allem aber auch der gegenseitige Respekt der Karatekas untereinander ist ihm wichtig. Sein Training ist eindrucksvoll, er schafft es, alle Trainierenden mit einzubeziehen und zu begeistern.

 

Julian Pursen Chees begann im Alter von 6 Jahren auf den Philippinen seinen Weg im Karate. Nach Deutschland kam er in den 1980er Jahren, wo er vor ca. 20 Jahren sein eigenes Dojo, zunächst in Giebelstadt und dann in Würzburg, gründete. Er zeigt mit seiner freundlichen und bescheidenen Art, dass Karate viel mehr ist als ein Sport. Seine dynamischen Techniken und Schnelligkeit begeistern. Mit einer Prise Humor ist das Training geprägt von Respekt, Freundlichkeit und Balance. Laut Chees benötigt man diese sowohl im Training, als auch im täglichen Leben.

 

Beide Trainer suchen ihresgleichen und wir sind stolz, diesen Lehrgang ausrichten zu dürfen.

 

Die Unterrichtseinheiten finden parallel (9.-5. Kyu & 4. Kyu – DAN) statt: 

Ort: Rundsporthalle, Marmorstraße, 53840 Troisdorf

Zeiten: 11.00 – 13.00 Uhr & 14.00 – 16.00 Uhr

Gebühr: 20 €, Kinder bis 14 J. 15 €

 

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen, ist dies doch ein Lehrgang, den man nicht verpassen sollte. (uth)


Prüfung bestanden!

 

Am letzten Samstag waren rund 30 Karatekasaller Altersstufen in die Halle am Altenforst gekommen,um vor den Augen ihrer mit angereisten Familien die Prüfung zu den diversen Graduierungsstufen (sog. Kyu-Grade) abzulegen. Die Anspannung war großund deutlich spürbar, aber alle Karatekas, die nach einer sorgfältigen Auswahl eingeladen worden waren, haben unsere Senseis Joana und Kosta überzeugt. Ihr seidbereit für neue Herausforderungen des Karate-Do und wir gratulieren allen Prüflingen herzlich und wünschen Euch viel Erfolg auf Eurem weiteren Weg im Karate.

 

Neue Anfängerkurse!

 

AuchInteresse an Karate?Wenn DU dabei sein willst, dann merke dir den 05.05.2017(!)vor. Unser Verein, Karate Dojo OCHI Troisdorf e.V.,der größte Verein für traditionelles Shotokan –Karate im Rhein-Sieg-Kreis,startet an diesem Tag die neuen Anfängerkurse.Dauer: 4 Wochen Ort: Rundsporthalle, 53840 Troisdorf KINDER 6-12 Jahre: 17:00 -18:00 Uhr, Kosten: 15 Euro JUGENDLICHE / ERWACHSENE: 18:30 -19:30 Uhr, Kosten: 25 Euro Bitte lockere und bequeme Sportkleidung mitbringen.Kontakt: Kosta Tsesmelés, Tel.: 0179 –5430507, Mail: kosta.tsesmeles@ochi-troisdorf.de

 

(Uth)


ARTIKEL KW 13

 

Karate Dojo Ochi Troisdorf – Die Karatetiger sind wieder los!

 

Wie im letzten Jahr konnten die engagierten Helfer am Samstag vor dem Karnevalszug bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel über 300 Tüten mit süßem Wurfmaterial befüllen. Unser neuer Bagagewagen – dieses Mal im passenden weiß – war schnell bepackt und bereit für den Zug. Am Sonntag war der Himmel grau, aber – Petrus ist halt Rheinländer – so blieb es die ganze Zeit trocken. Die große Schar der bunt geschminkten Karatetiger machte sich auf den Weg und erfreute die vielen Jecken – gefühlt wirklich mehr als 2016 – mit den Leckereien und Strüssjer, die mit vollen Händen verteilt wurden.

Besonders die kleinen Karatetiger des Dojo Ochi Troisdorf waren beeindruckt von den vielen schön bunt kostümierten Jecken, die am Straßenrand standen. Wo letztes Jahr noch Lücken am Zugweg waren, standen jetzt auch überall die Karnevalsfans, die uns mit „Kamelle, Kamelle“ empfingen. Als besonderes „Bonbon“ konnten wir Bälle und Autoschwämme der Stadtwerke Troisdorf, die uns auch 2017 wieder toll unterstützt haben, unter das närrische Volk verteilen. Zum Abschluss ging es durch die Kölner Straße, wo dicht an dicht die Menschen standen, die uns ein beindruckendes Finale bereiteten. Alles was noch da war wurde geschmissen, so dass wir an der Stadthalle angekommen, feststellen konnten: Der Wagen ist leer. Es war wieder schön, Bestandteil dieses tollen Rosensonntagszuges in Troisdorf zu sein. Im Anschluss feierten wir noch gutgelaunt und ausgelassen in der Stadthalle, die tolle Stimmung hielt bei flotter Karnevalsmusik und kühlen Getränken an.Auch 2018 werden wir wieder dabei sein, denn nach dem Zug ist vor dem Zug.

 

Karatetiger Alaaf!

 

(Uth)


ARTIKEL KW 30

 

Sommertraining 2016 beim Karate Dojo Ochi Troisdorf e.V.

 

Wenn die Wiese vor der Burg Wissem 1x in der Woche von weißgekleideten Menschen bevölkert wird, wissen viele Troisdorfer: Es sind Sommerferien! Die Karatekas des Karate Dojo Ochi Troisdorf e.V. trainieren bei gutem Wetter dienstags von 18.30 – 19.45 Uhr traditionell „outdoor“, weil die Turnhallen der Schulen in den Sommerferien geschlossen sind.

Neu in 2016: Unserem Vorstand ist es gelungen, ab dem 05.08.2016 die Rundsporthalle zu den uns gewohnten Zeiten freitags für unser Training zu bekommen (Kinder:17-18.00 Uhr/Jugendliche, Erwachsene 18.15-19.45 Uhr). So sind wir unabhängig vom Wetter, was uns letztes Jahr so manches Mal einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. (uth)


ARTIKEL KW 27

 

Nakayama-Cup – 4 Starter – 5 Platzierungen

Karate Dojo Ochi Troisdorf e.V. weiter auf Erfolgskurs.

 

 

In Krefeld fand am Samstag, 25.06.2016 der Nakayama-Cup, ein Nachwuchsturnier statt und mit dabei waren vier Starter des Karate Dojo Ochi Troisdorf e.V. im Alter zwischen 15 und Ü60.

 

Unsere Starter konnte mit herausragenden Leistungen überzeugen, so musste unser Debütant Darius Gerlach seine Leistung in diverse Kämpfen unter Beweis stellen, ließ sich nicht aus der Ruhe bringen, überzeugte souverän im Sanbon – Kumite (Kampf) und holte sich den 1. Platz.

Einen 2. Platz im Kumite (hier Freikampf) konnte sich Mouhamad Fattah trotz einer Verletzung am Ellenbogen, welche er sich im Kampf zuzog, sichern. Einen Dank an unsere Betreuer, die kurzfristig einen Zahnschutz organisieren/basteln konnten, ohne den ein Start unmöglich gewesen wäre.

Unser Jüngster, Pascal Buchholz, sicherte sich gleich drei 3. Plätze, in der Kata (Form), im Kumite und im Kumite-Team, hier startete er für das Team Puhlheim.

Unser ältester Starter, Siggi Hundhausen, gab sein Bestes, musste sich jedoch gleich zu Beginn einem deutlich jüngeren Mitstreiter geschlagen geben.

 

Unsere Teilnehmer verdienen unseren Respekt und wir sind stolz auf die erbrachten Leistungen. Wir sind gespannt, wer es im nächsten Jahr von unseren Karatekas bei diesem Nachwuchsturnier einmal wagen möchte, die Vorbereitungen laufen bereits. (uth)


ARTIKEL KW 25

 

Erfolgreiche Woche für die Karateka des Karate Dojo Ochi Troisdorf e.V.

Erst Sportlerehrung und dann Deutsche Meisterschaft

 

Es war eine erfolgreiche Woche für die Karateka des Karate Dojo Ochi Troisdorf e.V. Zu Beginn der Woche wurden am Dienstag, 31.05.2016 10 Mitglieder unseres Vereins in einem Festakt in der Stadthalle mit Ehrungen des Troisdorfer Stadtsportverbandes in Silber und Gold bedacht. Am Samstag, 04.06.2016 erkämpften sich unsere Teilnehmer 8 Platzierungen bei den deutschen Meisterschaften in Bochum. (1 x Gold, 3 x Silber und 4 x Bronze).

Geehrt wurden Julia & Florian Bratka, Oskar Jost, Fabian Lafontaine und Hanna Wiesen mit Silber, Sonia Ben Ahmed, Stefan Gerdesmeyer, Charline Jäschke, Andrea Rogowicz und Joana Tsesmelés mit Gold. Wir sind sehr stolz auf die Leistungen, die sie im letzten Jahr erbracht haben und freuen uns mit Ihnen über diese Auszeichnungen.

 

Bei den deutschen Meisterschaften konnte Oskar Jost auch wieder überzeugen und erkämpfte sich einen 2. Platz in der Kata (Form)und einen 3. Platz im Kumite (Kampf) in der Altersklasse 12-13 Jahre. Das Teilnehmerfeld in der Altersklasse bis 15 Jahre war sehr stark und so sollte es dieses Mal bei diesen beiden Platzierungen bleiben – dennoch haben sich alle hervorragend geschlagen und verdienen unseren Respekt.

Beeindruckend waren dagegen die Leistungen der routinierten Kämpfer unseres Vereins, die uns mit folgenden Platzierungen würdig vertreten haben:

 

1. Platz und damit deutsche Meisterin: Kata ab 30 Jahre: Sonia Ben Ahmed

2. Platz: Kata 21-29 Jahre: Joana Tsesmelés,

Kata-Team: Sonia Ben Ahmed, Andrea Rogowicz, Joana Tsesmelés

3.Platz: Kumite 21-29 Jahre: Joana Tsesmelés,

Kumite-Team: Joana Tsesmelés, Carolin Sieger (HH),Bianca Walsleben (MD), Kumite-Team: Stefan Gerdesmeyer (für Köln)

 

Es war eine spannende Woche, die mit der deutschen Meisterschaft, die auch 2017 nochmals in Bochum ausgetragen wird, ihren Höhepunkt gefunden hat. (uth)

 


ARTIKEL KW 20

 

Ein Europameister aus Troisdorf

 

Er ist nicht nur amtierender Deutscher Meister, sondern hat sich in 2015 auch die Europameisterschaft im sog. Kumite erkämpft, Stefan Gerdesmeyer, 43 Jahre alt.

Ursprünglich aus Norddeutschland stammend, ist er nach dem Studium – wie so viele – im Rheinland „hängen“ geblieben. Seit nunmehr 28 Jahren lebt er seinen Karate-Do und gibt seine gewonnenen Erfahrungen und sein Wissen im Training an die Karateka des Dojo Ochi Troisdorf weiter.

Am Beginn seines Weges im Karate stand die Einladung eines Schulfreundes zu einem Probetraining. Da ihm die Mischung aus Kata (Form), Kihon (Grundschule) und Kumite (Kampf) gefielen, blieb er dabei. Er schätzt bis heute Karate als Sport und Philosophie.

Von seinem Vorbild aus jungen Jahren lernte er, sich auf den Gegner zu fokussieren. Die Fähigkeit, den Gegner genau zu beobachten und sich immer wieder neu auf diesen einzustellen, war ein Baustein auf dem Weg zur Deutschen- und Europameisterschaft 2015 in seiner Altersklasse.

Flexibel reagieren ist auch ein Stichwort, wenn Stefan Gerdesmeyer als Trainer in unserem Verein agiert. Vor ihm stehen alle Altersklassen und alle Kyu-Grade. Auf jede Gruppe ausgerichtet hat er ein eigenes Trainingskonzept erstellt, welches er zur Anwendung bringt. Kinder fordern ihn anders als die Erwachsenen. Sie sind anfangs schneller unaufmerksam, können aber neue Techniken durch „Abgucken“ gut für sich selbst übernehmen. Dabei hat er beobachtet, dass die Kinder, die etwas länger im Training stehen, ausgeglichener und auch konzentrierter bei der „Sache“ sind. Das wirkt sich auch auf das Leben außerhalb von Karate (z.B. die Schule) positiv aus, wie es die Erfahrungen zeigen.

Die Erwachsenen wiederrum verstehen eher was er vermittelt, sind aber im „Nachmachen“ anfangs manchmal nicht ganz so schnell. Durch sein Training gelingt es S. Gerdesmeyer die Älteren dahin zu bringen, dass sie Abstand vom Alltag gewinnen, weil sie hierbei körperlich und auch geistig angesprochen werden. Durch die neu erlernten und vertieften Techniken ergibt sich für die erwachsenen Karateka – die teilweise später angefangen haben – ein positives Gefühl für die Fähigkeiten zu denen ihr Körper und Geist in der Lage sind.

Im Moment steht Stefan Gerdesmeyer im intensiven Training, da er für 2016 vorhat, beide Titel zu verteidigen. Er schätzt besonders den fairen Wettkampf und Leistungsvergleich mit anderen Karateka. Dies und auch die Möglichkeit Gleichgesinnte aus Deutschland und Europa wieder zu treffen, mit denen er sich im Dialog austauschen kann, haben ihn zu dieser Entscheidung bewogen.

Wir wünschen ihm schon jetzt eine gute Vorbereitung, alles Gute und viel Erfolg bei den bald anstehenden Meisterschaften.

Oss!

 

(uth)


ARTIKEL KW 18

 

Überzeugende Leistungen der Troisdorfer Karatekas bei den westdeutschen Meisterschaften

 

Am letzten Samstag, 30.04.2016 fuhren 15 hochmotivierte Karatekas des Karate Dojo Ochi Troisdorf e.V. mit ihrem Betreuerteam nach Gladbeck zu den westdeutschen Meisterschaften. Viele waren zum ersten Mal dabei und entsprechend aufgeregt.

Das in sie gesetzte Vertrauen wurde mit herausragenden Ergebnissen für unseren Verein belohnt. Wir sind hochzufrieden und freuen uns über die tollen Ergebnisse, sowohl in der Kata (Form), als auch im Kumite (Kampf), mit denen wir an die Erfolge der mitteldeutschen Meisterschaft anknüpfen konnten.

 

Im Einzelnen:

1. Plätze: Kata: Charline Jäschke & Haakon Reichle, Kata-Team (mit dem Team Hilden): Julia Bratka, Kumite: Charline Jäschke, Kumite/Freikampf: Stefan Gerdesmeyer

2. Plätze: Kumite: Florian Bratka, Julia Bratka & Haakon Reichle, Kumite-Team (mit dem Team Puhlheim): Stefan Gerdesmeyer, Kata: Julia Bratka

3. Plätze: Kata: Christos Kalogiannopoulos, Kata-Team: Florian Bratka, Timo Eckert & Jasin Hetemi, Kumite: Timo Eckert, Kumite/Freikampf: Julia Bratka

4. Plätze: Kata-Team: Achilleas Kalogiannopoulos, Haakon Reichle & Martin Stellmacher, Kata: Oskar Jost

 

Sehr stolz sind wir auch auf den 5. Platz von Muohamad Fattah in der Kata. Er kommt aus Syrien und ist das 1. Mal für unseren Verein angetreten. Hervorheben möchten wir auch Pascal Buchholz, der sich in seinen ersten Freikampf tapfer geschlagen hat, sich aber der starken Konkurrenz geschlagen geben musste. Unser jüngster Starter – Achilleas Kalogiannopoulos (Kumite), als auch Martin Stellmacher (Kata) schafften es bis ins Poolfinale – Klasse.

 

Alle unsere Teilnehmer – auch wenn sie keinen der vorderen Plätze erreichten – haben sich toll geschlagen und wir sind stolz auf den gezeigten Kampfgeist. (uth)


ARTIKEL KW 14

 

Gelungener Auftakt ins Wettkampfjahr 2016

 

Karate Dojo Ochi Troisdorf e.V. bei der Mitteldeutschen Meisterschaft

 

Am 06. März 2016 fand die Mitteldeutsche Meisterschaft im Karate in Dieburg statt. Eine kleine, gut vorbereitete, Abordnung unseres Vereins Karate Dojo Ochi Troisdorf e.V. trat an und konnte nach großem Einsatz 7 Platzierungen mit nach Hause nehmen: Ein gelungener Auftakt in das Wettkampfjahr 2016!

Angetreten wurde im Kumite (Kampf) und in Kata (Form), dies jeweils nach Kyu-Graden und Alter unterteilt.

Unsere Starter waren gewohnt stark, so dass sich unsere Ergebnisse wirklich sehen lassen können:

 

1. Platz Kumite 7.-6.Kyu 12-13 Jahre: Oskar Jost

2. Platz Kata 7.-6.Kyu 12-13 Jahre: Oskar Jost

3. Platz Kata ab 5. Kyu 9-11 Jahre: Charline Jäschke

3. Platz Kumite ab 5. Kyu 9-11 Jahre: Florian Bratka

3. Platz Kumite ab 5. Kyu 14-15 Jahre: Pascal Bucholz

3. Platz Kumite Team ab 3. Kyu 16-17 Jahre: Julia Bratka (mit dem Team aus Gladbeck)

4. Platz Kata ab 5. Kyu 14-15 Jahre: Pascal Bucholz

 

Haakon Reichle, der ab nun in der Gruppe 9 - 11 Jahre antreten muss, kämpfte sich bis ins Poolfinale vor, eine beachtliche Leistung. So auch Fabian Lafontaine, der sich leider sowohl in Kata als auch in Kumite dem starken Feld geschlagen geben musste.

 

Wir sind hochzufrieden mit unseren Starten und gratulieren allen sehr herzlich. Weiter so!

 

(uth)


ARTIKEL KW 9

 

Prüfung bestanden!

 

Es war ein turbulenter Tag – erst der Lehrgang mit Sensei Markus Rues (s.o.) und dann die Prüfung zu den diversen Graduierungsstufen (sog. Kyu-Grade) quer durch alle Altersstufen.

Alle Karateka, die nach einer sorgfältigen Auswahl eingeladen worden waren, haben unsere Senseis überzeugt und gezeigt, dass sie bereit sind für neue Herausforderungen des Karate-Do. Besonders die kleinsten Prüflinge konnten mit Durchhaltevermögen und erlernter Disziplin vorführen, was sie im Training gelernt haben.

 

Wir gratulieren allen Prüflingen herzlich und wünschen Euch viel Erfolg auf Eurem weiteren Weg im Karate.

(uth)

 


ARTIKEL KW 7

 

Karneval 2016

 

„Der liebe Gott ist ein Rheinländer.“ Der Spruch wird oft bemüht, trifft aber für den Karnevalszug 2016 in Troisdorf sicherlich zu. Schon am Samstagmorgen, als wir die vielen hundert Beutel für die Teilnehmer gefüllt hatten, schien die Sonne über einem blauen Himmel.

 

Am Sonntag schließlich, als sich 60, als Karatetiger kostümierte, kleine und große Karatekas des Karate Dojo Ochi Troisdorf um 13.30 Uhr mit dunklen Wolken über sich am Himmel auf den Weg durch Troisdorf machten, regnete es wirklich keinen Tropfen. Natürlich war die Stimmung deshalb mehr als gut.

Die über 4km Zugweg meisterten die kleinen wie die großen Karatetiger mit viel Freude und ohne jeglichen Ausfall. Hier zeigt sich: Unser Training ist auch gut, um besondere Herausforderungen zu meistern.

Viele teils sehr schön kostümierte Jecken am Rand der Strecke waren dankbare Abnehmer unserer Leckereien, die im hohen Bogen aus unseren Beuteln in die Luft flogen. Besonders begehrt waren natürlich die gelben Bälle, die uns die Stadtwerke Troisdorf freundlicherweise zur Verfügung gestellt haben. Auch diese landeten alle in den Händen von glücklichen Fängern.

Der letzte Kilometer durch die dicht gedrängte Kölner Straße war noch einmal ein besonderes Erlebnis und ein toller Abschluss für einen regenfreien Auftritt der Karatetiger des Karate Dojo Ochi Troisdorf.

Schön war’s und wir freuen uns schon jetzt auf den Zug 2017.

 

 

Troisdorf Alaaf und Oss! (uth)

 


ARTIKEL KW 4

 

Die Anfängerkurse sind gestartet

 

Aufmerksam verfolgten zuerst über 30 Kinder und anschließend 10 Erwachsene, den Ausführungen unserer Senseis Kosta und Joana über die Kampfkunst Karate. Zuerst wurden ein paar theoretische Grundlagen vermittelt und die Regeln erklärt. Danach wurde sich erst einmal aufgewärmt, damit auch nachher keiner eine Verletzung im praktischen Teil davon trug. Die ersten Faust- (Zukis) und Fußstöße (Geris) bestimmten den Rest der ersten Übungsstunde. Die war dann auch viel zu schnell vorbei.

 

Die Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren waren mit Feuereifer dabei und haben sich sichtlich angestrengt, aber auch Hut ab vor den Jugendlichen/Erwachsenen im Alter zwischen 12 und 50 Jahren, hier zeigt sich wieder, dass es für den Einstieg keine Altersgrenze gibt. Besonders haben wir uns gefreut, dass 2 junge Flüchtlinge dabei waren – sie sind uns herzlich willkommen.

 

Ab der nächsten Stunde werden weitere Grundlagen des Shotokan-Karate vermittelt und auch Übungen für die erste Kata (Form) fließen mit ein. In den 6 Wochen des Anfängerkurses sollen die Teilnehmer/Innen an das reguläre Training mit den anderen Vereinsmitgliedern herangeführt werden.

 

Wer jetzt den ersten Termin verpasst hat, ist nicht schlimm, schaut einfach mal wieder bei uns vorbei (www.ochi-troisdorf.de), dort findet ihr alle Infos rund um unseren Verein und zu gegebener Zeit auch die neuen Termine für die nächsten Anfängerkurse.

 

Karate Dojo Ochi Troisdorf e.V. (uth)

 


ARTIKEL KW 3

 

Karate Dojo Ochi Troisdorf – Neue Anfängerkurse starten bald

 

Ab 22.01.2016 kannst auch DU dabei sein!

 

Karate ist eine alte Kampfkunst mit viel Tradition. Sie fordert den ganzen Körper, aber auch den Geist. Darüber hinaus stärkt sie das Selbstbewusstsein und ebnet den Weg in mehr Gelassenheit.

Daneben ist es aber auch eine Sportart, die die Konzentration und geistige Ausdauer schult. Gesund für Rücken und Gelenke, gut für das Herz-Kreislauf-System und ein idealer Ausgleich zum Alltags-Stress in Schule oder Beruf.

 

Die Persönlichkeit und Selbstbeherrschung werden gefördert. Das Verantwortungs-bewusstsein und die Achtung des Trainingspartners werden systematisch aufgebaut. Im Training und Wettkampf werden alle Techniken mit Fuß oder Faust vor dem Auftreffen gestoppt. Der Verzicht auf Trefferwirkung hat hierbei oberste Priorität! Karate beginnt und endet mit Respekt!

 

Einsteigen kann man in jedem Alter – unsere „Späteinsteiger“ (Ü40) bestätigen dieses gerne!

Karate macht man für sich, seinen Körper und seinen Geist, aber nicht allein! Das WIR nehmen wir wichtig im Verein. Gemeinsam trainieren, aber auch gemeinsam etwas erleben (Sommerfest, Lehrgänge, Weihnachtsfeier …)

 

Wenn DU jetzt sagst, da bin ich dabei:

 

Die neuen Kurse für Kinder, Jugendliche/Erwachsene starten am Freitag, 22.01.2016.

(Dauer 6 Wochen)

Wo: Rundsporthalle am Elsenplatz, 53840 Troisdorf

Kinder 6-12 Jahre 17-18.00 Uhr

Jugendliche/Erwachsene 18-19.00 Uhr

Bitte lockere und bequeme Sportkleidung mitbringen.

Kontakt: Kosta Tsesmeles: 0179-5430507  /   kosta.tsesmeles@ochi-troisdorf.de

 

Karate Dojo Ochi Troisdorf e.V. (uth)

 


ARTIKEL KW 1

 

Karateka helfen der Tafel!

 

Dieses Jahr stand die Weihnachtsfeier des Karate Dojo Ochi e.V. unter dem Zeichen „Wir möchten helfen!“. Anstatt der traditionellen Wichtelgeschenke brachten die Mitglieder dieses Mal viele Lebensmittel mit zur Feier, sogar liebevoll gepackte Kisten waren dabei. Der Gabentisch wurde im Laufe des Abends immer voller und war eine richtige Augenweide.
Zusätzlich haben wir die Spendenbox der Landesmeisterschaft geöffnet und weitere Lebensmittel und Nützliches eingekauft.

 

Am 16.12.2015 war die Übergabe in der Stadthalle, wo die kleine Abordnung unseres Vereins von den Helfern der Tafel freudig begrüßt wurde, als sie mit ihren vollgepackten, von der Firma Kaiten gespendeten, roten Taschen eintrafen.

 

An dieser Stelle allen Spendern ein großes DANKE SCHÖN.

(uth)